10.09.21 - 1. Allgemeines Orangentreffen in Hannover

Drinks!

  • Jeder hat seinen Deckel

    Stimmen: 12 80,0%
  • Flatrate geteilt durch alle

    Stimmen: 3 20,0%

  • Umfrageteilnehmer
    15

StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Gestern im Proberaum. Der LBT liefert sehr gut, Class-D ist hörbar aber nicht großartig störend. Der OB klingt plastischer und löst doch noch etwas besser auf. Aber für das, was es ist, macht der LBT einen guten Job und ich habe keinerlei Bedenken, damit auf die Bühne zu gehen.

20210914_211908_HDR.jpg
20210914_211833_HDR.jpg
 
ElectricMorus
ElectricMorus
GeardeGier & Orange-Driven
Super, wollte schon nachfragen, weil niemand nach dem Treffen etwas zum LBT geschrieben hat. Hat der auch noch wahrnehmbare “orangene” Anteile im Voicing?
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß93.925
Ich mochte dendiedas LBT nicht. Klang für mich wie ein kastrierter 4-Stroke. Und hat Rasterpotis. Und sehr little fand ich den auch nicht.
 

StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Du meinst den 4Stroke-Sound? Also den, eines sehr guten Orangeamps?
Genau. Oder wahlweise ein cleaner OB1, da tut sich nicht viel. Der moderne, cleane Orangesound ist definitiv am Start.


Im Direktvergleich macht er das, was der Terror Bass Mk1 in dreckig macht noch besser imho. Noch mehr in die Fresse aber dafür quasi null cleane Reserve im Preamp.
All das NICHT, find ich. 😉🍻
Das was Slidy sagt. Ne Ecke direkter als die Terror-Varianten aber dafür clean, clean, clean. Funktioniert sehr, sehr gut mit dem Pedalboard davor.
 
ElectricMorus
ElectricMorus
GeardeGier & Orange-Driven
Ich mach die Feineinstellung am Preamp. Aber klar, wenn man an seine Haut nur Wasser und CD ließ (klang auch schon shyce:o)) und jetzt dem „Ich-Bass-Kabel-Amp“-Prinzip huldigt (was ja durchaus ok sein kann), dann sind Rasterpotis bäh.
 
 

Oben Unten