Akustikbass, allgemein und überhaupt

J.B.Ecker

J.B.Ecker

Active Member
Bassix
ß6.034
Klasse, hätte ich das vorher gewusst - ich habe mich lange Zeit bei einem Aku genau mit diesem Problem geärgert. Wäre mal interessant zu hören, ob da jemand Erfahrung mit diesem System bei Akustikbässen hat. Was wohl bei dem FABS-System schwierig wird ist die Installation der üblichen Stegeinlagen-Piezo-Tonabnehmer
 
ollo

ollo

aus pälzisch Palumbien
Bassix
ß91.037
Klasse, hätte ich das vorher gewusst - ich habe mich lange Zeit bei einem Aku genau mit diesem Problem geärgert. Wäre mal interessant zu hören, ob da jemand Erfahrung mit diesem System bei Akustikbässen hat. Was wohl bei dem FABS-System schwierig wird ist die Installation der üblichen Stegeinlagen-Piezo-Tonabnehmer
Normale Piezos gehen dann nicht, ist klar. Es gibt aber hervorragende Untersteg-Tonabnehmer, die innen unter die Decke geklebt werden. Die klingen außerdem besser.
 
franzmann

franzmann

Well-Known Member
Bassix
ß58.574
Was wohl bei dem FABS-System schwierig wird ist die Installation der üblichen Stegeinlagen-Piezo-Tonabnehmer
Dafür müsste die Auflage für die Knochenstücke in einem Schlitz sitzen. Die Takamine B10 hat einen sehr massiven Holzsteg, welcher auf einen großen und dicken Crystal sitzt.
da8c6b28a28f.png
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß65.424
Klasse, hätte ich das vorher gewusst - ich habe mich lange Zeit bei einem Aku genau mit diesem Problem geärgert. Wäre mal interessant zu hören, ob da jemand Erfahrung mit diesem System bei Akustikbässen hat. Was wohl bei dem FABS-System schwierig wird ist die Installation der üblichen Stegeinlagen-Piezo-Tonabnehmer
Hab das System mal bei einer Konzertgitarre verbaut. Funktioniert. Beim Saitenwechsel muss man aufpassen, dass man nicht 2 Saiten runternimmt dann fällt das Böckchen ab , kann es verlieren wenn es in den Gulli fällt und muss neu intonieren.
Funzt sicher auch für Nylonkern besaitete Akustikbässe.
Piezo unter die Brücke innen an die Decke geklebt wie z.B. das K&K System
 
ollo

ollo

aus pälzisch Palumbien
Bassix
ß91.037
Beim Saitenwechsel muss man aufpassen, dass man nicht 2 Saiten runternimmt dann fällt das Böckchen ab , kann es verlieren wenn es in den Gulli fällt und muss neu intonieren.
Das ist doch alles zu bewältigen, die Saitenreiter habe ich unten beschriftet, verloren noch keinen. Und dass man intonieren kann, auch bei aufgezogenen Saiten, ist doch der Sinn der Sache. :-)
 

Similar threads

 

Oben Unten