*** LEO'S HOME ***

nuklo

Active Member
Bassix
ß7.336
Genau die fehlenden Löcher finde ich auch entlarvend, ich habe noch nie einen gesehen, der da keine hatte. Die Nummer im Elektronikfach deutet auch auf anderes und der fehlende router hump kommt noch dazu. Mir ist das ganz auch fast zu sauber und schön rund ausgefräst und wenn ich die Lackierung mit meinem 70er Jahre vergleiche, fehlt da auch die Grundierschicht, wobei das ja nicht schon 10 Jahre zuvor gleich sein musste.
Das ist kein 63 er Body. Aber ist doch auch egal wenn der Bass perfekt ist. Wenn Original, dann wäre er ja auch gespachtelt und neu lackiert worden.
Die Seriennummer könnte sogar noch etwas früher sein wobei das auch nie ganz aussagekräftig ist. Ich kenne einige 63er mit L1xxxx Nummern.
Der Bass ist geil, aber wenn's eben kein 63er oder schon gar kein Fender body ist, dann darf er auch locker 500.- CHF weniger kosten, sprich die Hälfte, von dem was ich bezahlt habe.
 

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß42.962
Mir sind auch direkt die fehlenden Löcher für die Tug Bar aufgefallen.

Ich wüsste generell schon, wie ich diverse Teile eines Fender Basses datieren könnte, aber bei nem Body habe ich wenig Ahnung, daher kann ich nur eine Einschätzung nach Ansicht der Bilder geben:

Es ist ziemlich klar und eindeutig, dass das kein Nitro Lack ist.
Das sieht man. Ein 63er war mit Nitro lackiert und das was ich auf den Bildern sehe ist definitiv keiner.
Der müsste einige Risse haben. Gealtert sieht Nitrolack einfach anders aus als Polylack etc.
Und wenn es ein Refinish wäre würde es mich auch wundern, da die Halstasche keine andere Farbe aufweist.
Der Body ist für mich nach Ansicht der Bilder also definitiv nicht aus den 60ern.
 

nuklo

Active Member
Bassix
ß7.336
Ich darf den Bass zurückgeben und kriege mein Geld zurück. Ich kann mir auch vorstellen, dass ich ihn für 500.- behalten würde. Der Verkäufer ist eigentlich unschuldig, er hat sich damals wohl einfach einen Bären aufbinden lassen. Die Story war ja gut. Apropos Nitrolack, feine Risse im Lack gibt es durchaus, die sieht man einfach kaum. Mich würde natürlich trotzdem wunder nehmen, was das für ein Body ist. Alt dürfte er von den feinen Rissen und der Verfärbung durch's UV schon sein, aber eher nicht von Fender selbst...
 

Moulin

Well-Known Member
Bassix
ß74.064
Foto von der Body Rückseite wäre auch gut um das Shaping zu sehen.
Farben bleichen schon mal nach wenigen Jahren aus.
Kleine Abplatzer sind bei Nitrolacken auch häufig.
Ist das vergilbte weiß oder Transparent Blond?
 

Cadfael

Well-Known Member
Da fehlen schon die Löcher für die Fingerstütze.
Da fehlen auch die Spuren der "Auflagenägel"...
Und wie waren die drei Messingbleche im Body fixiert???
Und warum gibt es keine Druckspur des Messingstreifens vom Bridge-Pu unter die Bridge?
Sind da überhaupt Löcher für die beiden Chrome Cover??? Nein...
Und das ist weder Blonde, noch Olympic White...
Was soll die Bohrung unter der Bridge?

Ergo: Da stimmt nichts...
 
Da fehlen auch die Spuren der "Auflagenägel"...
Und wie waren die drei Messingbleche im Body fixiert???
Und warum gibt es keine Druckspur des Messingstreifens vom Bridge-Pu unter die Bridge?
Sind da überhaupt Löcher für die beiden Chrome Cover???
Ne, passt alles nicht.
Ist das vergilbte weiß oder Transparent Blond?
Das ist deckend, unter dem Pickguard war das ja schon gelb und ist dann weiter nachgedunkelt - und wirklich exakt so wie mein damaliger Squier.
Auch die kreisförmige Ausfräsung unter der Bridge war bei meinem Squier exakt so und wenn man googelt findet man das bei keinem 60s Body, maximal ab Anfang 70er er eine längliche Ausfräsung.
Ich bleibe dabei dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es kein US Body ist.
 

Cadfael

Well-Known Member
...Das ist deckend, unter dem Pickguard war das ja schon gelb und ist dann weiter nachgedunkelt - und wirklich exakt so wie mein damaliger Squier...
In der Tat ist es kein Weiß, das Fender vor 1979/80 (1983?) einsetzte. Fender führte ja zu Ende der CBS-Zeit auch "Vintage Weiß" ein (unter welchem Namen???). Bei Squier wurde das dann weiter fortgeführt.

Das Pickguard hat ja die Originalfarbe geschützt - und das war kein Olympic White. So viel Klarlack kann da nie drauf gewesen sein. Viel mehr sieht das bereits aus wie Vintage White, das dann noch nachgedunkelt ist...
 

nuklo

Active Member
Bassix
ß7.336
So sieht er dann zusammengesetzt aus. kostet mich jetzt 500.- CHF, das passt! Vielleicht sollte ich die Neckplate wechseln,
damit er nicht noch fälschlicherweise geklaut wird. Wie ihr seht hat der Vorvorbesitzer auch den Hals schon mit Fakelogo ausgestattet und einfach quatsch erzählt. Es dürfte schon alles relativ alt sein, aber woher werde ich wohl nie rausfinden.
Thank for the help!!!

20191203_172654.jpg
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß22.959
Ich habe mich ja lange gegen Bässe vom bösen "F" gewehrt.
Aber bei der letzten Probe hat mich mein Drecksack von Preci komplett bekehrt....
Tuning auf HEAD, Stainless Saiten 130-65, dazu noch die EMG GZR P.
Dreck, Knurr und Tiefmittenpfund.... Herrlich.
Ein Bass der in der Konfiguration so richtig geprügelt werden will.

Bilder gab es ja schon hier im Thread als der Gute bei mir ankam.
Das Setup / der Umbau und das Ding wirklich mal in der Band nutzen hat jetzt nur was gedauert :D
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten