*** LEO'S HOME ***


lowend05
lowend05
Well-Known Member
Beiträge
465
Ort
DE
Bassix
ß13.278
Danke für die Antworten. Ich suche gar nicht aktiv danach, sondern habe einen für 1100 angeboten bekommen. Scheint ein JV von 82-84 zu sein, Holz kann ich nicht beurteilen.
Bass ist recht leicht und wirklich in super Zustand. Mein Limit läge bei 900 Euro. Mehr würde ich nicht bezahlen wollen
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.650
Bassix
ß95.456
Hatte noch nie so eine JV in den Fingern. Sind die wirklich so toll? Also für 1200-1400€ bekommt man eigentlich schon recht gute Bässe verschiedener Hersteller.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.484
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß304.458
Hatte noch nie so eine JV in den Fingern. Sind die wirklich so toll? Also für 1200-1400€ bekommt man eigentlich schon recht gute Bässe verschiedener Hersteller.
Ich kann dir nur sagen, dass ein guter Flea Roadworn oder ein roadworn (Sunburst /Fiesta Red) im Prinzip genauso gut sind. Bei den roadworn sind die Pickups etwas schlechter als im Flea oder von den frühen JV. Aber alle genannten liegen inzwischen preislich in der 1000 Euro Region. Früher waren die billiger und es gab halt die roadworn noch nicht.
Noch besser als die JV sind die Tokai mit Spagetti Logo, aber die sind auch sehr selten geworden.
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.173
Ort
DE
Bassix
ß34.866
Noch besser als die JV sind die Tokai mit Spagetti Logo, aber die sind auch sehr selten geworden.
Richtig! Absoluter Geheimtip aber inzwischen scheinen auch diese Bässe sammlertechnisch komplett abgebunkert zu sein!
Ein Bassistenkollege hatte in den 90ern mal einen in CAR, da war selbst die Halsrückseite mitgelackt.
Sah schon strange aus!
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Beiträge
5.607
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß100.877
wie findest Du die SQs eigentlich @rawlikefishrob ?
Bzw. sind die von der Verarbeitung etc. mit den JVs vergleichbar?
Ein Kumpel von mir hat nämlich noch einen SQ Jazz Bass rumfliegen, den er selten braucht.
Der klingt gut und Hals und Hardware etc. sind auch noch gut in Schuss.
Er würde nur ein bisschen Pflege benötigen, weil er im Studio ein etwas traurig-einsames Leben fristet ..der Kumpel ist Gitarrist..
Werden die SQs mittlerweile auch zu gesuchten Instrumenten?
 

rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.484
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß304.458
wie findest Du die SQs eigentlich @rawlikefishrob ?
Bzw. sind die von der Verarbeitung etc. mit den JVs vergleichbar?
Ein Kumpel von mir hat nämlich noch einen SQ Jazz Bass rumfliegen, den er selten braucht.
Der klingt gut und Hals und Hardware etc. sind auch noch gut in Schuss.
Er würde nur ein bisschen Pflege benötigen, weil er im Studio ein etwas traurig-einsames Leben fristet ..der Kumpel ist Gitarrist..
Werden die SQs mittlerweile auch zu gesuchten Instrumenten?
Die SQ sind ja die 70s Bässe aus Japan, JV die 60s... Auch sehr gute Bässe, nicht so genau an den Specs der Fender Originale, aber echt lohnenswert.
 
FFMBasser
FFMBasser
Well-Known Member
Beiträge
203
Bassix
ß6.905
Mustang Monday?8D

Mein Vintera

IMG_20220619_155953_835.jpg



Und der Player

IMG_20220619_154305.jpg
 
Jaybert Schu
Jaybert Schu
Well-Known Member
Beiträge
303
Ort
DE
Bassix
ß9.379
Ich hatte Recht: reversed headstock funktioniert optisch viel besser an diesem Body. So hätte der von Anfang an designed werden sollen. (Nicht meiner.)
Nicht meins, da stoßen die Tuner gelegentlich auf's Sofa. Ein Preci hat dank Klinkenbuchse an der Front, seinem abgerundeten Hintern und den Tunern oben am Kopf perfekte Qualitäten für die Couch, das hat mich vor 12 Jahren spontan zum Kauf dieses Modelles überzeugt 👍

Aber stark schaut der Meteora mit dem Übergang im Finish schon aus!
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.673
Ort
DE
Bassix
ß185.184
perfekte Qualitäten für die Couch
Ein starkes Argument.
Der Mustang eignet sich sogar noch besser als Couchbass, weil er kürzer ist. Dadurch haben potenzielle Beisitzer mehr Platz.
Pre-1957 P-Bass und Telecaster Bass würde ich als "bedingt couchfreundlich" einstufen, wegen der Zargenbuchse. Ohne Kabel geht's. Winkelstecker gehen auch, aber nicht alle Winkelstecker passen in die Ferrule.
Der Jazz Bass mit seinem Hängehintern fällt in die Kategorie "problematisch".
Beim Meteora kommt beides zusammen: Hängehintern und Zargenbuchse. Fazit: "couchuntauglich".
Kontrabass scheidet völlig aus.
 
DGM
DGM
Active Member
Beiträge
73
Bassix
ß3.447
Ein starkes Argument.
Der Mustang eignet sich sogar noch besser als Couchbass, weil er kürzer ist. Dadurch haben potenzielle Beisitzer mehr Platz.
Pre-1957 P-Bass und Telecaster Bass würde ich als "bedingt couchfreundlich" einstufen, wegen der Zargenbuchse. Ohne Kabel geht's. Winkelstecker gehen auch, aber nicht alle Winkelstecker passen in die Ferrule.
Der Jazz Bass mit seinem Hängehintern fällt in die Kategorie "problematisch".
Beim Meteora kommt beides zusammen: Hängehintern und Zargenbuchse. Fazit: "couchuntauglich".
Kontrabass scheidet völlig aus.
Oder einfach im Liegen spielen, dann ist der Buchsenplatz egal😬
 
 

Oben Unten