Mesa Carbines im Vergleich mit Heart Rock

DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.503
Hi,
folgendes.
Ich spiele bald in 2 Bands mit unterschiedlichen Proberäumen.
Ich habe nen Glockenklang Heart Rock II aber der ist mir zu schwer um ihn jedesmal hin und her zu schleppen. Also muss evtl ein neuer Amp her (ist ja auch nicht schlecht nen ersatzamp zu haben obwohl das bei glockenklang eher nicht das problem ist).
Also. Der heart Rock II ist klasse aber nochmal kaufen fände ich bescheuert. Erst habe ich an den Blue Soul gedacht aber da befürchte ich dass der mir zu wenig bumms hat (getestet wird er aber mit sicherheit). Also ein Amp muss her der so laut kann wie der Heart Rock II und geil klingt, keine Vollröhre (maximal Vorstufe) und ein schön cleaner Amp ist der aber rockt (genau wie der Heart Rock eben).
Nach langem suchen bin cih auf die Mesa Boogie Carbines gestoßen. Habe den m6 auch schon vor ewigkeiten mal getesten und hat das zertifikat "geiler amp" erhalten.
Das ich aber einen amp brauche der so laut kann wie der glockla bin ich mir nicht sicher ob der M6 oder M9 die bässere wahl wäre.
Hat jemand die drei schonmal A/B verglichen ??
Wer noch in der auswahl ist ist der Hartke Kilo, zu dem ich aber im Netz nicht viel finde (war aber von den Vorgängern nicht sonderlich begeistert)

Also wär super wenn ich mir helfen könntet ein richtig schönes Krafpaket zu finden :-)
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich hab den m3, m6 und m9 ausprobiert und mich dann für den m6 entschieden. Power ohne Ende, geiler Sound und die zusätzichen features des m9 brauch ich persönlich nicht.
Einen direkten Vergleich mit dem Heartrock hab ich selber nicht gemacht, aber Kollegen die das gemacht haben soagen, der m6 sei subjektiv lauter und schöbe mehr.

 
N3CR1D

N3CR1D

Member
Bassix
ß246
Inwiefern sich die Glockeklangamps gewichtsmäßig von den Mesas unterscheiden kann ich dir nicht sagen. Fakt ist aber, dass du einen M6 oder M9 auch in ein Rack einbauen solltest. Das ist einfach besser zu tranportieren und schützt den Verstärker vor Erschütterungen. Leichter werden die Teile damit aber auch nicht [:D].
Mein Testmarathon liegt noch gar nicht so lange zurück und die Mesaverstärker sind echt vom feinsten und eindeutig im Rock zu Hause. Die Regelwege des Mastervolume Poti am M6/M9 sind außerordentlich....dumm. Die Verstärker rufen schon auf den ersten Millimetern des Regelweges (beinahe) die volle Lautstärke ab. Feineinstellungen werden dadurch erschwert. Der M9 hat im Gegensatz zum M6 noch den grafischen EQ. Ob das den Aufpreis rechtfertigt, musst du selber testen.
Was die Lautstärke angeht musst du dir jedenfalls weder beim M6, noch beim M9 Gedanken machen.
Testen, testen, testen!

Edit: Guck mal hier

http://www.youtube.com/watch?v=zTSrZQ4x_sA
http://www.youtube.com/watch?v=zd5Q8mYutQs&feature=relmfu
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.691
jo, ne planke, n hartke, dann fehlt noch eine priese behringer und ein rockbag...

der kilo ist ja noch recht neu. vorkurzem war ein bericht in irgendeiner der gas-selbsthilfe-magazine. fazit: gut, rockig, laut. aber wenn du schon geld ausgeben willst, könnte ich noch die bs-basssysteme in den ring werfen:
http://www.basssysteme.de/html/bass-amps.htm
 
KneffBass

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß11.644
Zitat:Original erstellt von: alice303

jo, ne planke, n hartke, dann fehlt noch eine priese behringer und ein rockbag...

der kilo ist ja noch recht neu. vorkurzem war ein bericht in irgendeiner der gas-selbsthilfe-magazine. fazit: gut, rockig, laut. aber wenn du schon geld ausgeben willst, könnte ich noch die bs-basssysteme in den ring werfen:
http://www.basssysteme.de/html/bass-amps.htm
Hab ich alles schon da [;-)] außer den Hartke halt[:-PP]
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.503
Naja es gewicht ist ja dann wieder Zweitrangig wenn der Amp nur für Auftritte rumgeschleppt wird :-) Nur wenn ich 3 bis 4 mal die woche alles hin und herschleppen muss ist mir des schon nen neuen amp wert.
Wie gesagt hartke hat mir bisher nie getaugt, die preisklasse des kilo ist aber auch eine andere der bisherigen von daher könnte man ihn schonmal testen.
Oh gott sind die BS-Systeme hässlich :D Sind die 1000watt echte watt oder die typischen eghypten digitalwatt ??
ich denke dass die eher aus dem rennen sind da ich den amp auf jeden fall vorher ausprobieren muss. Am besten natürlich an meinem System und umgebung. aber alle gleichzeitig bestellen kann ich dann doch nciht ;-) ausserdem würde ich dann wohl mehr amps behalten als ich will :D

Der grafische eq ist für mich absolut nebensächlich beim m9. der kompressor ist nicht schlecht aber muss nicht unbedingt sein. eher gehts mir da um eben 50% mehr leistung. Meinen Heart Rock (wie einige vielleciht schon mitbekommen haben) bringe ich schon gerne mal zur PEAKLIGHTSHOW. Der Peakt aber natürlich schon recht früh und ist noch nicht an seinen grenzen. Lautstärke muss der neue Amp aber mindestens das selbe schaffen.
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.160
Bin letzte Woche mit dem Heart-Rock in einem 6HE Rack in einen neuen Proberaum gezogen. Heiiiiiiige Mutter Gottes, meine SWR Goliath war gefühlt leichter. Aber die hat auch Rollen. Verflucht war das Ding schwer.
 
musicman5

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß28.609
Ich habe im Proberaum den Heart Rock den ich schon 2 Jahre besessen habe gegen den M6 ausgiebig und lange getestet.

Gegen den M6 klingt der HR nur noch flach u. leblos.
Der M6 klingt viel fetter,offener,lebendiger,quirliger,spritziger voluminöser. Ein echtes Sahneteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.503
@musicman5: mach mich halt nicht so fertig. ich muss doch noch warten bis ich einkaufen kann :'( und dann spielst du auch noch spectoren woraus sich schliesen lässt dass du auf einen ähnlich genialen basssound stehst wie ich :-)
wie ist das mit der lautstärke dem glockla gegenüber ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Ich wollte mir auch zuerst einen Glockenklang holen, aber irgendwie klingt der Mesa (ich habe den M9) einfach geiler. Ist natürlich immer Geschmacksache und schwer zu beschreiben, aber man schließt den Mesa an und da ist einfach ein tierisches sattes Pfund with BIG BALLS wie man in USA so schön sagt. [:-P]
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.503
warum hast du dich für den m9 statt den m6 entschieden ??
(ich seh schon der kilo und der blue soul werden immer kleiner)
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: 1motoerhead

warum hast du dich für den m9 statt den m6 entschieden ??
(ich seh schon der kilo und der blue soul werden immer kleiner)
Das war das einzige Gebraucht-Angebot, aber mit dem M6 wäre ich genauso zufrieden, denn ich nutze den Compressor gar nicht und den EQ nur ein ganz kleines bißchen. Lautstärkemäßig ist der M6 sowieso schon viel zu laut und klanglich würde ich vermutlich in etwa den gleichen Sound finden. Ich nutze sonst immer die EQ`s meiner anderen Amps (Trace Elliot, MarkBass und Ampeg) aber bei Mesa so gut wie gar nicht. Ich bin davon überzeugt, daß die Carbines dafür sorgen werden, daß Mesa im Bass-Bereich irgendwann genauso legendär sein wird, wie im Gitarren-Bereich.
 
musicman5

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß28.609
Lautstärkemäßig kenn ich keine Situation wo der HR oder der M6 auch nur ansatzweise an ihre Grenzen kämen.
Der Master am M6 ist aber wirklich von der Regelung nicht gut gemacht.Da muss man auf dem ersten cm mit Fingerspitzengefühl regeln. Das ist bei dem Klang den er produziert aber leicht zu verschmerzen.
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Ich habe den M9 und konnte ihn vor dem Kauf ausgiebig mit dem M6 und HR II vergleichen. Im Direktvergleich zu den Mesas klingt der HR II wirklich "tot", mag sicher der "ehrlichere Amp" sein aber der Sound, den die Carbines produzieren ist dermaßen lebendig und selbst bei kleinen/moderaten Lautstärken kommt ein unglaublicher Druck aus den Boxen. Von der Bedienung und Anschlussmöglichkeiten hat dagegen der HR sicher die Nase vorn. Ich habe jahrelang nur Glockenklang gespielt und finde es nach wie vor gut, aber inzwischen verkaufe ich das Equipment… [;-)]

Qualitativ und leistungsmäßig spielen beide sicher in der gleichen Liga, in der Preisregion gibt es eh kaum mehr gut und schlecht, das ist nur noch eine reine Geschmacksfrage. Im Endeffekt hast Du Dir die Frage aber schon selbst beantwortet, kauft man sich wirklich zweimal den gleichen Amp? [;-)]

Edith sagt noch: Bei mir wurde es der M9 und nicht der M6, da ich glücklicherweise zu einem Zeitpunkt gekauft habe, als der Straßenpreis des M9 niedriger lag als der M6 heute kostet. Im Vergleich klingt der M9 schon bei niedrigen Lautstärken etwas dichter/satter als der M6, das ist aber wirklich ein marginaler Unterschied, Jammern auf höchstem Niveau… Der eingebaute Kompressor ist ganz gut und verrichtet unauffällig seine Arbeit, wie beim Master sollte man aber hier auch nicht zu weit drehen. Der Graph.-EQ hat sinnvoll gewählte Frequenzen und hilft v.a. bei schwieriger Raumakustik. Die Presets, die der M6 auch hat, reichen aber für den Großteil der Fälle meist schon aus, um den Sound in die gewünschte Richtung zu biegen. Leistungsmäßig würde mir der M6 auch locker reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.503
also erstmal danke für die rege beteiligung ;-)
kann man irgendwo den M6 oder M9 noch mit dem alten Preis bekommen ? am besten als Topteilversion und nicht 19"
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Zitat:Original erstellt von: 1motoerhead

also erstmal danke für die rege beteiligung ;-)
kann man irgendwo den M6 oder M9 noch mit dem alten Preis bekommen ? am besten als Topteilversion und nicht 19"
Da würd ich an Deiner Stelle mal bei den üblichen VErdächtigen anrufen und genau diese Frage dem Verkäufer stellen. Vielleicht nen Aussteller.
 
sandmann

sandmann

Active Member
Bassix
ß6.900
In der Liga gibt`s kein besser oder schlechter, da entscheidet allein der persönliche Geschmack. Ich habe den M6 wieder vertickt und besitze heute einen HR II und einen Blue Soul, mit denen ich absolut happy bin. Mir war das beim M6 alles eine Spur zu viel des Guten. Der Amp färbt halt schon sehr stark, mir wurde das nachher too much. Im ersten Moment ist man echt von den Socken, was der raushaut, nach einer Zeit relativiert sich das dann. Und letztlich kann ich diesen Sounds auch mit dem Glockenklang recht nahe kommen.

HR II und Blue Soul klingen schon wirklich sehr, sehr ähnlich; haben ja auch die gleiche Vorstufe. Powermäßig musst Du Dir bei dem Blue Soul keine Gedanken machen. Der ist richtig laut.

Wenn es denn der Mesa sein soll, würde ich mir heute den M9 holen. Mit dem parametrischen EQ kann man sicherlich diese Presets etwas entschärfen ...

Für Glock spricht noch der Ruf der Firma und die Qualität. Mein M6 ist mal mitten im Konzert ausgefallen. Einfach tot. Ich musste ihn einschicken, wurde auch anstandslos repariert, es war ein schlechtes Bauteil montiert. Das Vertrauen wurde dadurch allerdings nicht besser ...
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: sandmann

In der Liga gibt`s kein besser oder schlechter, da entscheidet allein der persönliche Geschmack. Ich habe den M6 wieder vertickt und besitze heute einen HR II und einen Blue Soul, mit denen ich absolut happy bin. Mir war das beim M6 alles eine Spur zu viel des Guten. Der Amp färbt halt schon sehr stark, mir wurde das nachher too much. Im ersten Moment ist man echt von den Socken, was der raushaut, nach einer Zeit relativiert sich das dann. Und letztlich kann ich diesen Sounds auch mit dem Glockenklang recht nahe kommen.

HR II und Blue Soul klingen schon wirklich sehr, sehr ähnlich; haben ja auch die gleiche Vorstufe. Powermäßig musst Du Dir bei dem Blue Soul keine Gedanken machen. Der ist richtig laut.

Wenn es denn der Mesa sein soll, würde ich mir heute den M9 holen. Mit dem parametrischen EQ kann man sicherlich diese Presets etwas entschärfen ...

Für Glock spricht noch der Ruf der Firma und die Qualität. Mein M6 ist mal mitten im Konzert ausgefallen. Einfach tot. Ich musste ihn einschicken, wurde auch anstandslos repariert, es war ein schlechtes Bauteil montiert. Das Vertrauen wurde dadurch allerdings nicht besser ...
Du hast völlig recht, es ist letztendlich eine Geschmacksache, aber in puncto Vertrauen bin ich von Glockenklang schon etwas enttäuscht, denn ihre 2x10er Box flattert und das liegt ziemlich sicher an der schlecht konzipierten Reflexöffnung. (Habe 3x innerhalb der letzten Jahre diese Erfahrung gemacht) Die Mesa Boxen gehen da aber ganz anders ans Werk. Glockenklang zieht den Streifen unbeirrt weiter durch und verkaufen sie für teuer Geld. Das finde ich nicht gerade vertrauenserweckend.
 
 

Oben Unten