Boxenbauthread

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Gibts hier schon einen Boxenbauthread? Auf die Schnelle hab ich keinen gefunden und eröffne daher diesen. Sollte ich einen übersehen haben, darf dieser hier gerne geschlossen und mein Anliegen dorthin verlagert werden.

Aktueller Gedankengang, da ich ja grad einen Elf gekauft habe:
Der Elf an meiner SWR Nachbau 115 mit Eminence Gamma klingt schon richtig gut. Genug Höhen bringt die Box auch bei deaktiviertem Horn.
Aber ich hätte trotzdem gerne noch eine 210. Die wäre noch kompakter und möglicherweise auch noch leichter realisierbar. Außerdem hätte ich die gerne in Wedge Bauform.

Nun ist der handwerkliche Teil kein Thema. HiFi Boxen hab ich schon selbst gebaut. Car HiFi Geraffel auch. Das Thema ist für mich eher die Theorie und die Planung der Box.
Daher meine Frage: Gibt es fertige Baupläne für mein Anliegen, die ich nachbauen kann? Und wenn ja, wo?
Oder alternativ: Könnte mir hier jemand in Sachen Planung der Box weiterhelfen?
Auf die Details kann ich / können wir ja dann im Verlauf des Threads eingehen.

Und bevor was in die Richtung kommt: Mir ist bewußt, daß es Boxenbauer wie FMC und SAD gibt, die sowas auch nach Kundenwunsch bauen. Aber das will ich gerade nicht. Ich möchte möglichst viel selber machen. Dabei geht es mir weniger um ein paar möglicherweise gesparte €uronen als vielmehr darum, nachher sagen zu können, daß ich die selbst gebaut habe.
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß39.360
Daher meine Frage: Gibt es fertige Baupläne für mein Anliegen, die ich nachbauen kann? Und wenn ja, wo?
Oder alternativ: Könnte mir hier jemand in Sachen Planung der Box weiterhelfen?
Auf die Details kann ich / können wir ja dann im Verlauf des Threads eingehen.

Und bevor was in die Richtung kommt: Mir ist bewußt, daß es Boxenbauer wie FMC und SAD gibt, die sowas auch nach Kundenwunsch bauen. Aber das will ich gerade nicht. Ich möchte möglichst viel selber machen. Dabei geht es mir weniger um ein paar möglicherweise gesparte €uronen als vielmehr darum, nachher sagen zu können, daß ich die selbst gebaut habe.
Zeck hatte doch früher Do-It-yourself Boxen. Ich weiß nur nicht ob noch Pläne rumschwirren.
FMC wäre zumindest eine gute Adresse für Kaufteile. Er hat früher auch mal Boxen nach IKEA Prinzip verkauft, aber da gab es wohl mehr Rückfragen als dass es sich gelohnt hat.
Aber ein Boxenbaukurs wie bei Bassline nur für Bassboxen, wäre ne witzige Idee.

Wenn du Geld sparen wollen würdest, ist Leergehäuse kaufen und modden immer die günstigste Lösung, aber das willst du ja nicht.
 

paleale24

Active Member
Bassix
ß3.692
Willst du eine Komplettlösung inkl. Zuschnittplan fürs Holz? Oder reicht auch ein Berechnung des Volumens plus Angabe zu den BR-Öffnungen?
Letzteres findest du beispielsweise bei Emminence. Die haben für ihre Speaker immer ordentliche Berechnungen, meist auch mehrere verschiedene Variationen.
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Zuschnittplan wäre schon schön, aber das krieg ich im Notfall auch noch selbst konstruiert, wenn Volumen und BR Port feststeht.

Ich bin aber schon am überlegen, ob es denn wirklich eine 210 sein soll/muß oder doch lieber eine 110.
Aber für die allgemeinen Vorüberlegungen spielt das ja erstmal keine Rolle.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß96.949
Das mit der DIY Boxenbauerei hab ich nur deswegen reduziert weil der unerfahrene DIY Mensch 1000 Fragen hat und da steht der Verdienst in keinem Verhältnis zum Aufwand. Was nach nach wie vor gerne mache ist Teilesätze meiner Boxen verkaufen mit einer Volumenangabe und der BR Abstimmung, Lochkreisdurchmesser. Damit kann man eine Box bauen. Gerne auch die Maße meiner Zuschnitte, dann kann man meine Kisten original nachbauen. Aber wie man Tolex aufzieht etc. muß man sich im Nezt erkundigen.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß96.949
Leider keine Wedge Bauform, machen wir aktuell noch nicht kann aber noch kommen. Das mußt Du Dir selber zurechtschnitzen ;-). Wegen der Teile und der Volumengeschichte kannst Du gerne auf mich zukommen.
 

Rhino-

Purist
Ich war faul und habe einfach eine TC-BC210 1:1 nachgebaut und mit EBS 10" Speakern bestückt die ich hier noch liegen hatte. Die MDF-Platten haben 20,-€ in die Kaffekasse gekostet und waren super passgenau zugeschnitten, so dass ich eigentlich nur noch alles zusammenschrauben und leimen musste. OK, die Speakeröffnungen musste ich natürlich noch aussägen.

Der Rest war Kleinkram wie Buchsen, Reflexrohre, Griffe, Schutzecken, Frontgitter, Farbe ect.pp...... ach ja nicht zu vergessen, ein gebrauchtes Horn mit Frequenzweiche habe ich noch für einen schmalen Taler aus den Kleinanzeigen gefischt. Ich schätze mal so um und bei 100,-€ Material sind aber dann doch zusammengekommen (ohne die beiden 10-Zöller)
Hätte ich die Speaker nicht geschenkt bekommen, hätte sich das eigentlich nicht gelohnt, denn es gibt sicher gute gebrauchte 2 x 10er für kleines Geld.....aber natürlich zählt auch er Spass am Selberbauen.

Da ich mir ein eine saubere Verabeitung von Tolex oder Filz nicht zugetraut habe, hab ich das Ding mit einem Pott Warnex übergejaucht. Geht wunderbar mit einer Unterbodenschutz-Spritzpistole. Leider hab ich Hirnie keine Bilder vom Bau gemacht...ich bin dann immer so hibbelig und will schnell alles zusammenbasteln das ich das Fotoknipsen der Arbeitsschritte vergesse.:rolleyes:

Bilder von der fertigen Box hatte ich hier und da im Forum schon mal gezeigt. Hier noch mal mit einer originalen TC BC212 drunter. Im übrigen fand ich meine 10er vom Sound um einiges besser als das Original.

025.JPG
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Wegen der Teile und der Volumengeschichte kannst Du gerne auf mich zukommen.
Werde ich.
Versteh ich das richtig, daß die Form keine Rolle spielt, wenn das Volumen stimmt? Und daß für die Portberechnung auch allein das Volumen relevant ist? Und das Volumen ergibt sich wiederum aus den Parametern des zu verbauenden Lautsprechers?
Ausm Car HiFi Bereich hab ich noch in Erinnerung, daß es eine Rolle spielt, ob das BR Rohr gerundete Enden (also sowas trompetenähnliches) hat oder nicht. Irgendwo müßte ich da noch ein Tool zur Berechnung haben. Davon gibts aber mit großer Wahrscheinlichkeit eine neuere Version.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß96.949
Les Dich einfach ein bisschen ein ins Thema. Alles spielt eine Rolle, Tools gibts im Netz haufenweise, auch einfache. Wenn Du meine einfach nachbaust liegst Du schon mal nicht falsch. Eine schräge Kante + das Volumen entsprechend ausgleichen sollten machbar sein.
 

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß10.405
Es macht schon Sinn, eine funktionierende Box nachzubauen-gerade zum Anfang, Zumindest das Volumen sollte man übernehmen, wenn man auf Wedge umstrickt. Ich hatte jahrelang ne 1x12er DIY mit dem Glockenklang Volt-Speaker drin und die hat das Volumen der Passenger-Box bekommen. Das hat dann auch einigermassen hingehauen, dennoch war die Box schon ne Klasse schlechter als ne Glock Space, trotz 18er Birkenmultiplex + Verstrebungen (nie in der Mitte, immer asymmetrisch!) + Dämmung:-(.
Grundsätzlich ist die Form von BR-Öffnungen fast völlig egal, praktisch findet man aber nur rund (stück Rohr auf Länge schneiden) oder rechteckig, weil man dann den Tunnel aus Leisten/Brettern machen kann. WinISD ist dein Freund beim selber berechnen von Gehäusegröße und Port, allerdings erfordert es ziemlich viel Erfahrung, aus so einem Frequenz-und Phasengang auf den zu erwartenden Klang zu schließen. Deshalb -> siehe oben
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Wenn Du meine einfach nachbaust liegst Du schon mal nicht falsch. Eine schräge Kante + das Volumen entsprechend ausgleichen sollten machbar sein.
Das klingt wie ein Plan und entspricht auch ziemlich genau dem, was ich mir gedacht hab. Mit dem wenigen Theoriewissen, das ich über Boxenbau habe, wäre es wohl keine gute Idee, das Rad neu erfinden zu wollen. Aber etwas bewährtes nach meinen Wünschen abwandeln und vor der Ausführung mit dem Konstukteur besprechen sollte funktionieren.

Ich denke, ich werde mich noch etwas in das Thema einlesen und dann im Laufe des Sommers mit konkreten Detailfragen in die Ausführungsplanung übergehen.
 

BoogieCaster

Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste
Bassix
ß58.979
für den 11 solltest du wirklich über eine 1x12er nachdenken.
die 806 ist auch prima geeignet sich mal in das Thema einzuarbeiten.
http://kelterbaum.de/pic/EV-TL806_Bauplan.pdf

Ich hab die 806 auch als erste Box gebaut und dann einem Freund als Dauerleihgabe mitgegeben. Ich bin immer wieder überrrascht wie klasse die ist, wenn ich da mal zu Besuch bin. Die war mit einem Delta Pro klasse und ist jetzt mit einem alten Volt auch klasse.

Das Material kostet dich im Baubarkt keine 30 Kracher ...mit Zuschnitt
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Den großen Vorteil einer 112 sehe ich jetzt nicht, da ich ja eine 115 habe, was deutlich kompakteres will und daher schon eher an eine 110 als an die eingangs angedachte 210 denke.
Ich will nicht ausschließen, daß ich vllt aus Spaß an der Freude irgendwann auch mal noch eine 112 oder 212 baue, aber momentan ist das nicht das, was ich will.
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß39.948
Hmm, ich bin grad hierüber gestolpert. Hat da mal jemand Details für mich, wie die Schrägstellung im Detail ausgeführt ist. Dann würde ich nämlich tatsächlich die 110 von Hans mit Material von ihm beinah 1:1 nachbauen und mir nur die Option zum Schrägstellen dranbasteln.
Ich hatte ja gehofft, auf der Website von Eich Details zu finden, aber so auf die Schnelle find ich da überhaupt nix zur Schrägstelloption. Oder sind da möglicherweise im Heft noch Details drin? Dann würd ich mir das mal ausleihen; mein Leadgitarrist hats im Abo...
 

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß18.689
Mal ne andere Idee, wäre es nicht auch möglich in bassboxen einfach einen stativflansch einzusetzen?

So ein Stativ kostet nicht viel, und man kann die box auf jede beliebige Höhe, bis ohrhöhe bringen...
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß96.949
Falls das Stativ das Gewicht aushält, wackeln oder Umfallen kann das auch, weil der Schwerpunkt so weit oben liegt. Das K+M Teil ist sicher auch eine Möglichkeit, aber schon auch nicht mehr so leicht und handlich.
 

Oben