*** LEO'S HOME ***

MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
IMG_20210405_200625.jpg
IMG_20210405_200630.jpg
IMG_20210405_200644.jpg
IMG_20210405_200651.jpg
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
Puuh, das ist schon ne Hausnummer...
Wenn man nicht dr. Parts Bodys zu Hause mit der Dose lackiert sondern den Body aus dem Vollen fräst, von Hand bearbeitet und dann erst Sunburst und dann deckend lackiert und am Ende ein (wie ich finde) sehr gutes Relic macht, finde ich das tatsächlich sehr günstig

N 0815 Mexico Body kostet auch über 300€ neu, da passt das auf jeden Fall. Ich konnte Gewicht, Farbe, Ausstattung und Level des Relic mitbestimmen
 
dereinevogelda

dereinevogelda

Geruchstempel der Abartigkeiten
Wenn man nicht dr. Parts Bodys zu Hause mit der Dose lackiert sondern den Body aus dem Vollen fräst, von Hand bearbeitet und dann erst Sunburst und dann deckend lackiert und am Ende ein (wie ich finde) sehr gutes Relic macht, finde ich das tatsächlich sehr günstig

N 0815 Mexico Body kostet auch über 300€ neu, da passt das auf jeden Fall. Ich konnte Gewicht, Farbe, Ausstattung und Level des Relic mitbestimmen
+1
 
rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Wenn man nicht dr. Parts Bodys zu Hause mit der Dose lackiert sondern den Body aus dem Vollen fräst, von Hand bearbeitet und dann erst Sunburst und dann deckend lackiert und am Ende ein (wie ich finde) sehr gutes Relic macht, finde ich das tatsächlich sehr günstig

N 0815 Mexico Body kostet auch über 300€ neu, da passt das auf jeden Fall. Ich konnte Gewicht, Farbe, Ausstattung und Level des Relic mitbestimmen
Ich habe nicht gesagt, dass es zu teuer ist, oder es nicht wert ist...Da versteht ihr mich falsch.. Es ist und bleibt viel Geld, denn nur mit dem Body ist es ja nicht getan. Und da ich nicht mit billiger Hardware zurechtkäme (also Standard Fender / Squier Tuner), die billigen Schlagbretter mir meist nicht gefallen, ich billige Pickups nicht benutzen mag [weil ich den Unterschied höre] und dann auch noch nen schönen Hals haben möchte, dann komm ich schnell auf einen vierstelligen Betrag. Und das ist dann schon viel Geld.
Und man möchte ja auch meist nicht nur einen Bass haben....
 
lowend05

lowend05

Well-Known Member
Bassix
ß9.579
Hi Kollegen,

wieder ein paar Strories aus dem Precileben;-):

Wie hier schon berichtet war ich zu Anfang gar nicht so sehr glücklich mit meinem American Pro 1. Mittlerweile ist er mein meistgespielter Bass. Insgesamt klingt er etwas zahmer als meine anderen Precis, lässt sich dadurch aber sehr gut und einfach aufnehmen bzw. mischen.
Habe in der letzten Woche drei total unterschiedliche Aufnahmen gemacht. Einmal Akustik Trio, wo ich sonst Kontrabass spiele. Aus logistischen Gründen war eine Kontrabassaufnahme nicht möglich, daher Preci. Ist sehr gut geworden! Als zweites eine Punk/Pop -Produktion. Das hier ein Preci passt ist klar. Da die Gitarren sehr dominieren und bei der Aufnahme mehrfachgeschichtet waren, war es nicht leicht einen Bass noch zu platzieren. Ging mit dem Am Pro super, mein eigentlich vorgesehener Lieblingsbass (95er oder 96er USA Preci) wollte einfach seinen Platz nicht finden im Mix.

Und letzte Aufnahme: Auftragsproduktion mit sehr komplexer Songstruktur, viel Keyboards, Pianos etc. Dort sollte ich eigentlich den Spector 5 Saiter des Komponisten spielen, er wollte unbedingt das Low B.
Leider ist es uns trotz X-Versuchen nicht gelungen, einen brauchbaren Basssound hinzukriegen. Nun bin ich auch kein Spector Experte, aber irgendwie hat der Bassklang sich nicht richtig in den Song einfügen lassen. Ansonsten spielt sich so ein Teil aber echt super! Ich habe dann darum gebeten, einen anderen Bass anbieten zu dürfen, auf das Low B zu verzichten und habe den Am Pro auf D runtergestimmt. Was soll ich sagen. erster Versuch passte. Bass war in 5 Minuten gemixt...
Ich will keineswegs sagen, dass es immer Preci sein muss, aber irgendwie habe ich tatsächlich häufig die Erfahrung gemacht, dass Soapbar 5 Saiter schlechter im Mix zu integrieren sind (oder ich bin zu unfähig, das will ich nicht ausschließen;-) )

Hoffe die Geschichten haben euch nicht gelangweilt,
Bis dann lowend05

P.S. Eine Sache ist aber doch echt Mist an meinem Am Pro. Die Bünde sind recht scharfkantig am Griffbrettrand, da schrumpft wohl etwas das Holz. Hat Fender mal wieder das Holz nicht gut abgelagert. Hauptsache schnell, schnell produziert... Kann man richten, ist halt nur doof.
 
rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Wenn man nicht dr. Parts Bodys zu Hause mit der Dose lackiert sondern den Body aus dem Vollen fräst, von Hand bearbeitet und dann erst Sunburst und dann deckend lackiert und am Ende ein (wie ich finde) sehr gutes Relic macht, finde ich das tatsächlich sehr günstig

N 0815 Mexico Body kostet auch über 300€ neu, da passt das auf jeden Fall. Ich konnte Gewicht, Farbe, Ausstattung und Level des Relic mitbestimmen
Und EDIT: Ich habe für den Mojo Bass Body(aus D!) vom grünen Jazz Bass Frankenstein aus dem Flohmarkt (der immer noch/wieder zum Verkauf steht) auch 450 € gelassen.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich habe nicht gesagt, dass es zu teuer ist, oder es nicht wert ist...Da versteht ihr mich falsch.. Es ist und bleibt viel Geld, denn nur mit dem Body ist es ja nicht getan. Und da ich nicht mit billiger Hardware zurechtkäme (also Standard Fender / Squier Tuner), die billigen Schlagbretter mir meist nicht gefallen, ich billige Pickups nicht benutzen mag [weil ich den Unterschied höre] und dann auch noch nen schönen Hals haben möchte, dann komm ich schnell auf einen vierstelligen Betrag. Und das ist dann schon viel Geld.
Und man möchte ja auch meist nicht nur einen Bass haben....

Der aged Firemist auf meinem Avatar, dessen Body auch von Docwood ist, liegt mit allen Teilen zusammen bei ca. 1.400 reinem Materialwert.
Ich weiß, was Du meinst ;-)

Allerdings ist das, im Vergleich dazu, was ich beim Custom Shop bezahlt hätte - und in Punkt der Qualität der Teile steht das was ich verwendet habe und das Ergebnis dem nichts nach - immernoch gut 2.000-2.500 günstiger.
Auch wenn ich jetzt kein Zertifikat und einen Koffer mit Plüsch und CS-Logo dazu habe 8D

Teuer ist relativ....
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
P.S. Eine Sache ist aber doch echt Mist an meinem Am Pro. Die Bünde sind recht scharfkantig am Griffbrettrand, da schrumpft wohl etwas das Holz. Hat Fender mal wieder das Holz nicht gut abgelagert. Hauptsache schnell, schnell produziert... Kann man richten, ist halt nur doof.

Das passiert leider auf Grund der aktuellen Heizperiode. Das hat wenig mit Ablagern etc. zu tun. Manche reagieren empfindlicher als andere. Das liegt nicht an Fender ;-)
 

Similar threads

 

Oben Unten