*** LEO'S HOME ***

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von jazzmattezz, 6. März 2013.

  1. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß214.872
    Naja, wenn man verdienen will.
    Im Vintage Business werden ja oft Instrumente als Auftrag/in Komission verkauft, da will der Händler einfach noch was zum Leben abbekommen. Privat geht günstiger, aber von einem guten Vintage-Händler mit Ahnung hast Du halt auch die Expertise.
     
  2. jazzmattezz

    jazzmattezz Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.920
    fuck! hab ich vergessen..
     
  3. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Das Logo hatten nur die ersten Modelle, Frühjahr bis Juni. Mit Oval Tunern. Ganz entgegen der Prospekt Bilder die den Prototyp zeigen.

    Meiner ist vom Juli 1968 und trägt das neuere Logo bei einteiligem Hals.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Chuck und French gefällt das.
  4. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Wenn ich sehr wo man heute überall beschissen wird, vom Gemüsehändler bis in den öffentlichen Dienst, von der Politik ja sowieso vertraue ich nur noch mir selber. ;-)
     
    igsman und Chuck gefällt das.
  5. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    TomW, Chuck und French gefällt das.
  6. BergiaBurns

    BergiaBurns Well-Known Member

    Bassix:
    ß4.112
    Meine Antwort war nur eine Bestätigung Deiner Aussage mit Hinweis auf die Lollys.
    Ich finde das große Logo auch überdimensioniert für den kleinen Kopf.
    Was hatte der Prototyp? Kleeblätter?
     
  7. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Kleeblätter und es stand Precision Bass auf der Kopfplatte. Damit haben sie dann auch fleissig Werbe Bilder geknipst.
    Die ursprüngliche Farbe Honey Blonde gibt es auch nur noch auf den alten Werbefotos. Inzwischen sind praktisch alle gelb geworden. :D

    Aber ich liebe das Gelb. :-)

    Screenshot_20190211-213344_Gallery.jpg Screenshot_20190211-213323_Gallery.jpg
     
    Aurelie, Chuck und French gefällt das.
  8. BergiaBurns

    BergiaBurns Well-Known Member

    Bassix:
    ß4.112
    Vintage Sunburst Poly Jazzys sieht man viele auf dem Markt. Nitro schon weniger. Bei Precis scheinen fast alle Nitros in Sammlerhänden zu sein. Oder überteuert auf dem Markt.
    Sehr schöne Maserung am Hals und Body.
     
    French gefällt das.
  9. BergiaBurns

    BergiaBurns Well-Known Member

    Bassix:
    ß4.112
  10. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß52.786
    @Moulin
    Der aus Ebay Kleinanzeigen mit (angeblich) 3,8 kg ist verkauft.
     
  11. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Habe ich mir gedacht. Bei der Qualität des alten Basses war es schon erstaunlich, dass er bis 2000 Euro runter gehen musste um ihn los zu werden. Der war ja wie aus dem Laden mit Hangtags und allem was dazu gehört.
    Zeigt letztendlich wie die tatsächlichen Preise liegen.
    Ein Preis sagt zwar noch nicht alles aber ich beobachte den Markt die ganze Zeit und kann mir so ein Bild machen.
    Das gleiche Modell wird ja auch ständig in völlig vermurkst, verbastelt, nicht komplett, mit Übergewicht und ohne Koffer für 3000 Euro angeboten.

    Trotz allem würde ich auch über einem Durchschnittspreis einen Bass kaufen wenn er exakt so ist wie ich ihn haben will.

    Wir sind ja schon ziemlich verwöhnt wenn man bedenkt, dass man einen gebrauchten Fender Bass immer für 2/3 des aktuellen Neupreises los wird.
    Kauft man einen Kaffeeautomaten für 650 Euro ist der der nach 11 Jahren ganz selbstverständlich im Müll wenn er überhaupt so lange hält.
    Ein 11 Jahre alter Fender Classic 50s Precision für ehemals 649 bringt heute immer noch 700 Euro auf dem Gebrauchtmarkt.

    Ich weiß noch nicht was mir am Ende tatsächlich zu fliegt, ob 50s Custom Shop, 60s/ 70s Original aber bei meinen derzeitigen Fender Bässen kann ich mich ganz entspannt zurücklehnen und warten.
    Nur eins ist sicher: Es steht Fender auf der Kopfplatte. ;-)

    Screenshot_20190211-201214_Gallery.jpg
     
    French gefällt das.
  12. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß31.494
    Mein (ex) '68er Telebass hat güldene Lollipops. :-)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Er weilt zwar nicht mehr bei mir, aber ich weiß wo er wohnt und könnte ihn besuchen, wenn ich wöllte. ;-)
     
    Moulin und French gefällt das.
  13. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß52.786
    Ich hatte gerade ein kurioses Erlebnis. Am Sonntag habe ich einen nagelneuen Squier Affinity PJ getestet. Das Instrument kam werksseitig top eingestellt, Hals, Saitenlage und Oktavreinheit. Die Verarbeitung ist absolut tadellos, Lackierung, Bünde und Passgenauigkeit vom Hals in der Halstasche. So habe ich das bisher noch bei keinem neueren Fender erlebt. Und dann klingt das Teil auch noch! Schöner Preci-Ton mit relativ viel Output, keine hörbaren Deadspots. Lediglich die Tonblende arbeitet nicht so effektiv, wie ich mir das vorstelle. Das ließe sich aber sicher mit einem anderen Kondensator verbessern.
    Da können einem wirklich Zweifel an der Sinnhaftigkeit aufkommen, ein Instrument für 2.000 Euro oder mehr zu kaufen...
     
    French gefällt das.
  14. jazzmattezz

    jazzmattezz Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.920
    so ein ähnliches Erlebnis hatte ich vor einigen Jahren mit einen Squier Matt Freemann.
    Ein Kumpel von mir brauchte einen Bass und ich bin zusammen mit ihm in den Musicstore um ihn zu beraten.
    Der Matt Freemann war (und ist) ein super Precision Bass. Er konnte mit so einigen viel teureren Precis mithalten.
    Aber am Ende haben wir ihn dann mal mit nem 63er American Reissue und nem 59er CS verglichen.
    Da musste er dann doch das Feld räumen. Der Kumpel hat ihn dann natürlich gekauft. Klar.
    Squier schafft es ab und an, wirklich klasse Instrumente rauszuhauen.
     
    French gefällt das.
  15. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß31.494
    Keine Frage. Hier greift mal wieder das Pareto-Prinzip. Mit 20% Aufwand erreicht man 80% des Effekts. Wenn man auf 100% Output scharf ist, muss man die restlichen 80% Aufwand betreiben, und das ist das, was die Sache teuer macht.
     
    jazzmattezz gefällt das.
  16. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß49.335
    An welcher Stelle spart Squire denn die 80% Aufwand?:-)
     
  17. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß31.494
    Ich zitiere einen guten Bekannten von mir: "wer den Unterschied nicht merkt, kann einen Haufen Geld sparen".

    Vielleicht sollte man es besser so ausdrücken: "wem der Unterschied egal ist, der kann einen Haufen Geld sparen".
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019
    French gefällt das.
  18. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß27.094
    Das ist zwar der Fender thread, trotzdem muss man feststellen, dass es Baesse gibt, die kein Fender Logo tragen, und mehr nach Fender klingen als so mancher originale....soll heissen: Dir entgeht evtl. etwas...
     
    Moulin gefällt das.
  19. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Der Unterschied ist da, keine Frage. Da braucht man sich nichts vormachen.
    Und selbst wenn nicht klanglich macht der Rest das was mir schon beim Berühren ein gutes Gefühl macht.
    Ich denke ja auch schon ein paar Jahre darüber nach einen echten 51er zu besitzen. Letztes Jahr Wohnmobil gekauft, da war das Geld dann weg, jetzt ist es wieder da aber ich kann mich nicht dazu durchringen 13000 Euro für einen Bass auszugeben.
    Insofern wäre ein Block Inlay Jazz in Original oder ein sehr originalgetreuer 51 bis 56 in der engeren Wahl.
    Mal sehen was der Markt so abwirft.

    Hatte inseriert dass ich suche aber d kommen sogar Angebote von Bässen von denen ich zu 100% weiss, dass sie gar nicht im Besitz des Anbieters sind. :D

    Ein Angebot aud NL gucke ich mir noch an. Bin gespannt.
    Session hat einen neuen in Eggshell und Thomann in Surf Green.

    Gebraucht wäre mir natürlich lieber.
     
    energy und French gefällt das.
  20. Moulin

    Moulin Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.824
    Es wird schwer einen 51 er Original Bass von einer anderen Firma zu bekommen. ;-)
     
    energy und ElectricMorus gefällt das.