*** LEO'S HOME ***

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß29.051
Ist halt einfach ein guter Pickup, ein klein wenig heißer als der Standard-P (10,6k vs. 8,5k DCR), knackig in den Mitten, angenehme Höhen, nicht wummerig untenrum und reagiert gut auf die Tonblende. Ich habe auch Precis mit EMG GZR und Duncan SPB-4 (Harris) und der Tonerider liegt qualitativ auf demselben Level.
 

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß29.051
Das stimmt! Allerdings klingen die drei auch unterschiedlich genug, der GZR hat sehr schöne Tiefmitten, der Duncan klingt etwas aggressiver und der TR liefert Vintageton mit etwas mehr Dampf.

Je nach Bass hat sich mal der eine und mal der andere als passend erwiesen:

Ibanez Blazer mit Duncan SPB-4
Tokai Hardpuncher und Fender 50s RI mit GZR
Greco Supersound und Fender Mark Hoppus mit Tonerider

Ich habe jeden der drei PUs in jedem Bass getestet und das war das Ergebnis, welches mir am besten gefallen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß47.049
Hm, ist das eine eigene Serie oder ist das AVRI?
Das waren die ersten "Vintage Reissues", die sie nach Neugründung der Firma noch im alten Werk in Fullerton hergestellt haben. Das Know How war so gut wie weg. Sie mussten sich echte alte Fender-Instrumente besorgen, um die analysieren und nachbauen zu können. Ein Armutszeugnis sonder Gleichen.
 

Lowrider

Ewig Gestriger
Bassix
ß1.994
Das waren die ersten "Vintage Reissues", die sie nach Neugründung der Firma noch im alten Werk in Fullerton hergestellt haben. Das Know How war so gut wie weg. Sie mussten sich echte alte Fender-Instrumente besorgen, um die analysieren und nachbauen zu können. Ein Armutszeugnis sonder Gleichen.
Amerika ist halt nicht Deutschland.
Auch für den Edelstahl 911S Porsche der 1967 gebaut wurde und sich heute im Deutschen Museum befindet, gibt es keinerlei Dokumentation bezügl. der Herstellung.
Man weiss noch nicht mal wer ihn eigentlich gebaut hat.
 

AndreasKA

Member
Bassix
ß2.126
Hallo Tom,
Ja, schon klar … allerdings habe ich den Bass noch nicht, und der sehr nette Kollege, der mir den Preci angeboten hat, weiß das Baujahr auch nicht … es ist eine Seriennummer mit V, was nach den im Internet kursierenden Listen alles mögliche bedeuten kann (also auch 1985 oder sowas) … wenn man die exakte Nummer aber in die neue Suchmaschine bei Fender eingibt, spuckt er die Lösung "1999 - 2013" aus … deshalb vermute ich, dass der Bass eben aus der letzten American-Vintage-Serie stammt …
Falls es dir hilft, mein AVRI62 stammt aus der 1. Jahreshälfte 1993 und hat die Seriennummer V054709. Könnte ein Näherungswert sein...:-)

Gruß
Andreas
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.294
Ich bin am Verzweifeln und gebe es glaube ich auf, mir einen neuen Fender zu kaufen. Nachdem ich den Vintera zurück geschickt habe, kam heute der American Original 60s Precision Bass. Und wieder bin ich nicht zufrieden, D- und G-Saite sind überpräsent und deutlich lauter als E- und A-Saite! Auch hier habe ich die Saiten gewechselt und die PUs akribisch justiert, ohne Erfolg.
Das kann doch alles nicht wahr sein, dass ich immer nur Gurken erwische?
 

Realdeal

Kurpfälzer Basser
Bassix
ß11.957
Ich bin am Verzweifeln und gebe es glaube ich auf, mir einen neuen Fender zu kaufen. Nachdem ich den Vintera zurück geschickt habe, kam heute der American Original 60s Precision Bass. Und wieder bin ich nicht zufrieden, D- und G-Saite sind überpräsent und deutlich lauter als E- und A-Saite! Auch hier habe ich die Saiten gewechselt und die PUs akribisch justiert, ohne Erfolg.
Das kann doch alles nicht wahr sein, dass ich immer nur Gurken erwische?
Hab das Problem bei keinem meiner Prezis
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß50.147
vermutlich sind deine drei alten bässe totaller murks. hast dich aber seit jahren (jahrzehnten?) darauf eingestellt. und jetzt kommst du mit normalen bässen nicht mehr klar... ;-)

sorry. nur spaß.

ich denke du musst dir einen tag urlaub nehmen und bei einem großen laden bässe durchtesten. ich drück die daumen das du noch was gutes findest!
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.294
Ich denke du musst dir einen tag urlaub nehmen und bei einem großen laden bässe durchtesten. ich drück die daumen das du noch was gutes findest!
Grundsätzlich gebe ich dir vollkommen recht, ich teste die Bässe nur gerne an meinen eigenen Amps, und das funktioniert eben nur zuhause. Meine Oldtimer findest du in keinem Laden mehr. Und manche Dinge merkst du oft erst später, beim Vintera zum Beispiel habe ich erst beim Gig im Bandmix festgestellt, wie schwach die G-Saite wirklich ist. Und hast du dann im Laden gekauft, hast du die Arschkarte.
Und eigentlich brauche ich auch nichts, meine drei Precis sind gesetzt und über jeden Zweifel erhaben. Aber ab und an juckt es dann doch und man würde gerne mal wieder was Neues haben, wem geht es nicht so?
 

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß47.049
Es ist schon seltsam, dass du so ein Pech mit neuen Fendern hast. Vielleicht soll es einfach nicht sein und das Universum zwingt dich dazu, deine alten Pfannen zu spielen.
Meine Erfahrungen bzgl Qualität von neuen Fenderbässen ist sehr begrenzt. Ich habe in meiner gesamten Bassistenlaufbahn genau zwei Fenderbässe NEU gekauft, alles andere war/ist gebraucht. Die beiden neuen waren ein '62 AVRI Preci und ein JMJ Mustang. Beide waren in Ordnung und hatten keine der oben beschriebenen Probleme.
 
Oben