Mywatt - Ist Max Weber noch aktiv?

Yoshimo

New Member
Bassix
ß451
Hallo,

Ich bin neu hier, Ich bemerkte dass das Forum regelmäßig über Mywatt Verstärker Diskutiert.

Ich mache mir Sorgen, weil ich nicht von Max gehört haben. Es ist 3 Monate seit seiner letzten E-Mail gewesen.

Da die Arbeit an Röhrenverstärkern sehr gefährlich ist, bin ich ein bisschen besorgt ...

Hat jemand eine aktuellere Informationen mich zu beruhigen ?

Vielen Dank im Voraus und sorry für die Sprachfehler (ich bin französisch).
 

Ota

New Member
Bassix
ß533
Hallo!
Sorry, habe auch keine beruhigende Nachricht.
Vor ca. 3 Wochen fragte ich Max nach einer Anleitung zur BIAS-Einstellung beim MyWatt200, per e-Mail. Bisher kam keine Antwort.
Ich rätsel also auch, was mit ihm los ist.

Salut!
Ota
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Mal anrufen?
Firma: Bio-Tech
Max Weber
Postanschrift: Scherzerplatz 15
90766 Fürth
Telefon: +49 (0)911 735362
Telefax: +49 (0)911 735230
Mobil: +49 (0)172 8149888
E-Mail: info(at)weber-amps.de
 

Max Weber

Active Member
Bassix
ß443
Hallo Freunde der MYWATT- Amps,
ich kann nicht verstehen wieso ich die E-mails nicht erhalten habe.
Vielleicht ist das ein Fehler meiner Homepage. Ganz sicher kommen mails unter biotech.maxweber@arcor.de.
Selbstverständlich bin ich noch voll aktiv und bei bester Gesundheit.
Das mit Spanien verhält sich so, dass ich in der Nähe von Barcelona ein Haus geerbt habe und mir dort eine große Werkstatt einrichten konnte, wo ich, auch wenn ich (Sommer) Urlaub mache, mein Geschäft und die Fertigung genauso und uneingeschränkt ausführen kann wie in Deutschland. Da ich im Sommer mehr Zeit habe, arbeite ich daran meine Amps
zu verbessern und wenn möglich, die besten derzeit auf dem Markt befindlichen Bauteile zu testen.
Zum Mitglied OTA: bitte sende mir nochmals eine mail. Du bekommst sofort eine Bedienungsanweisugn bzgl. Biaseinstellung.
Liebe Grüße
Max Weber
 
Zuletzt bearbeitet:

Ray Mahogany

rude finger
@Max Weber ..oh, das ist gut!
Ich war nämlich sehr frustriert, hören zu müssen, dass einige Kunden Amps von 'zweifelhafter' Qualität erhalten hatten und der Kontakt mit Dir nicht mehr klappt.
Als Mywatt-User kannte ich Dich bisher anders!
Schön, dass Du Dich 'zurück an Deck' meldest...mich GASt es nämlich nach einem 400er... ;-)
 

beate

Bassteltante
Da ich im Sommer mehr Zeit habe, arbeite ich daran meine Amps
zu verbessern und wenn möglich, die besten derzeit auf dem Markt befindlichen Bauteile zu testen.
Dann gleich eine Bitte: den im Schaltplan gestrichelt eingezeichneten kleinen Katodenkondensator der Stufe hinter dem Tonestack weglassen. Der Verstärker klingt dann sehr viel runder, ohne seinen Charakter einzubüßen. Den bisherigen Sound kann mann ggf. mit dem Presence-Regler herstellen.

(Was man auch probieren könnte, wäre optional die Dimensionierung aus dem Sound City 100 Mk3 zu übernehmen, ggf ohne die Trimmer im Tonestack. Der SC ist nach der gleichen Topologie gebaut wie seine Nachfolger von Hiwatt, nur im Detail ein wenig anders und durchaus nicht schlechter - gerade für uns Basser).
 

Max Weber

Active Member
Bassix
ß443
Hallo Beate,
endlich mal ein konstruktiver Vorschlag und das auch noch von so einem reizenden Mädel.
Vielen Dank, werde das mal ausprobieren. Habe gerade festgestellt dass ich einen Plan von HIWATT habe, wo der
Kondensator nicht eingezeichnet ist. Allerdings wird das Kathoden C 160µ und das R 1k5 der V1 Röhre angegeben
ist.
Viele liebe Grüße
Max
 

Isso

Well-Known Member
Bassix
ß13.575
Hallo zusammen

Bin zufällig hier gelandet ( liegt wohl an meinen Wurstfingern).
Aber meine Überlegungen sind wohl hier gut aufgehoben.
Seit geraumer Zeit denke ich über ein Röhrenamp nach. Aber ich musste feststellen das da bei 300 Watt Schluss ist und dann sind das schon amtliche Brocken ! Aber warum? Ok das Gewicht erklärt sich aufgrund der verwendeten Bauteile. Aber warum gibt es keine mit 400 oder 500 Watt? Was müsste so ein Gerät dann wohl wiegen?
Würde mich freuen wenn der eine oder andere hier eine Antwort auf meine Fragen kennt.
 

beate

Bassteltante
...Allerdings wird das Kathoden C 160µ und das R 1k5 der V1 Röhre angegeben
ist.
Mit anderen Worten: die Stufe ist statt dessen für die Verstärkung von Erdbebenwellen ausgelegt. Als Katoden-C wird man locker auf 5-10µ gehen können, ohne dass das anders klingen wird als die 160µ. Die Übergangsfrequenz liegt dann immer noch satt im Infraschallbereich . Bei der Modifikation meines Geräts habe ich den Katoden-C (die 47n) auch nicht einfach weggelassen, sondern durch einen kleinen Elko ersetzt. Das verdoppelt den Ausgangspegel diese Stufe, und es vermindert auch ihren Ausgangswiderstand, der ja durch die Stromgegenkopplung, die durch bloßes Weglassen entsteht, ziemlich groß wird.

Damit wir nicht aneinander vorbeireden: ich redete hier von V3 im Mid-70s Four-Input-Preamp (DR_Pre4Input_v2.pdf bei Mark Huss).


Die 1k5 an V1 sollten den Ton wärmer machen - das ist ja wohl ein gemeinsamer Katodenwiderstand beider Trioden in V1, entspricht also 750 Ohm pro System. Ist im SC100 ähnlich, allerdings mit übertrieben großen 100µ parallel. Faktor 10 weniger reicht auch hier locker.
 

beate

Bassteltante
Alles oberhalb von 300 Watt ist Waffenscheinpflichtig :D:bier:
Der Mywatt 200 wie auch der DR201 sind nach den inzwischen eingerissenen Usancen ei der Leistungsangabe ebenfalls waffenscheinpflichtig. (Ein Blick in den Plan des Traynor YBA200 zeigt, dass er trotz gleicher Leistungsangabe deutlich leistungsschwächer sein muss als ein DR201.)
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß75.939
Aber warum gibt es keine mit 400 oder 500 Watt?
Ich kenne nur zwei Hersteller in diesen Klassen: Trace Elliot und Mesa. Die Kisten sind definitiv Abrissbirnen und völlig overpowered, erst recht mit heutigen Boxen. Nichtsdestotrotz klingen sie geil, habe eine Trace mit knapp 400W und hatte mir mal einen Mesa 400+ ausgeliehen. Blöd ist halt, dass man die Kisten nicht ausfahren kann, denn das wollen Röhrenverstärker eigentlich.

@Max Weber : den Mywatt von @alice d. habe ich in Ryplsheim gehört und war schwer beeindruckt, mit der FMC 412 eine Macht.
Beate hatte da eine Vollröhre mit, an einem?zwei? 15" Lautsprechern, was auch ordentlich gedrückt hat. War das die Dynacord? Hätte dann auch um die 150W.

Gruss
claudio
 

beate

Bassteltante
Beate hatte da eine Vollröhre mit, an einem?zwei? 15" Lautsprechern, was auch ordentlich gedrückt hat. War das die Dynacord? Hätte dann auch um die 150W.
Das war ein Dynacord G-2000 (Gigant-Endstufe) mit einer selbstgestrickten Vorstufe. Einknopf-Klangregelung (AMZ) mit wegregelbarerm Mittenloch. Dessen Lage habe ich dem Hiwatt nachempfunden.

So wie sie dastand, wird sie so um die 130 W leisten - etwas kleine Anodenspannung und alte, wohl ziemlich ausgelutschte Endröhren. Man kann das Teil auf ca. 180W clean bringen.

Ich hatte nur eine Box mit. Die andere steht unter dem Mywatt. Aber ich habe dort gelernt, dass auch der Dynacord unbedingt 2 dieser Lautsprecher benötigt (EV15L-Nachbauten), wenn er ausgefahren wird. Am Schluß hatte ich wirklich Angst, ich hätte ihn dauerhaft beschädigt.
 

Max Weber

Active Member
Bassix
ß443
Hallo,

Ich bin neu hier, Ich bemerkte dass das Forum regelmäßig über Mywatt Verstärker Diskutiert.

Ich mache mir Sorgen, weil ich nicht von Max gehört haben. Es ist 3 Monate seit seiner letzten E-Mail gewesen.

Da die Arbeit an Röhrenverstärkern sehr gefährlich ist, bin ich ein bisschen besorgt ...

Hat jemand eine aktuellere Informationen mich zu beruhigen ?

Vielen Dank im Voraus und sorry für die Sprachfehler (ich bin französisch).
Bitte versuche es mit biotech-maxweber@arcor.de
Liebe Grüße
Max
 

Max Weber

Active Member
Bassix
ß443
Hallo Leute,
habe im Forum einen Beitrag gelesen der mir schlampige Arbeit und unzureichenden Service vorwirft.
Das kann ich so nicht stehen lassen.
Natürlich ist es selten vorgekommen, dass Transportschäden (verschobenes Chassis)aufgetreten sind
oder ich mal eine mail, weil ich sie nicht erhalten, oder übersehen habe, nicht beantwortet habe.
Aber bitte, es gibt ja auch noch ein Telefon, das jederzeit dazu genutzt werden kann, mich zu kontaktieren. Wenn`s mal über meine Hompage nicht klappt hier meine Firmen-mail:
biotech-maxweber@arcor.de Ausserdem sind meine Beurteilungen hier im Forum merheitlich sehr positiv.
Entschuldigen möchte ich mich dafür, dass ich mich längere Zeit nicht im Forun gemeldet habe. Aber was soll ich schreiben, damit es nicht einer versteckten Werbung verdächtigt ist.
Ich werde mich bessern.
Liebe Grüße an alle MYWATT-Fans
Max Weber
 

Ray Mahogany

rude finger
@Max Weber :
was hier zu diesen Berichten geführt hat, war in zumindest einem Fall offensichtlich ein Transportschaden.
In einem anderen hier geschilderten Fall war der Käufer zuerst einmal irritiert, dass der Amp aus Spanien kommen sollte.
Da in den letzten Jahren gerade aus diesem Land immer wieder Betrugsversuche mit Instrumenten und Equipment (auch hier in den Forumskleinanzeigen) gestartet worden sind, wäre eine Info auf Deiner Homepage gut gewesen, die Deinen zweiten Standort angekündigt hätte.
Kleine Ursache, große Wirkung ;-)

Schön, dass sich das nun aufgeklärt hat.
 
Oben Unten